Folgende Leistungen wurden in diesem Projekt erbracht:

EB_Niederspannungsanlagen_50x50 EB_Elektroinstallation_50x50 EB_Beleuchtungstechnik_50x50 EB_Sicherheitsbeleuchtung_50x50 EB_Blitzschutz_UESS_Erdungsanlagen_50x50 EB_Elektroplanung_Revision_50x50 EB_Projektsteuerung_50x50

Schöne Aussichten für die Schneeleoparden in der Wilhelma: In Halbhöhenlage an einem steilen Hang hat der Zoologisch-Botanische Garten in Stuttgart für die kletterfreudigen Katzen ein großes Außengehege gebaut. Feierlich hat die Finanzministerin des Landes Baden-Württemberg, Edith Sitzmann, am Montag, 26. März 2018, die neue Anlage der Wilhelma in Stuttgart eröffnet.

„Die Wilhelma hilft mit der neuen Anlage, die bedrohten Schneeleoparden zu erhalten. Das ist aktiver Artenschutz“, sagte die Ministerin. Der Schneeleoparden-Stall wurde modernisiert, die Außenanlage vergrößert und optimal an die Lebensbedingungen der Tiere angepasst. Der Landesbetrieb Wilhelma und sein Förderverein investieren rund 1,6 Millionen Euro in die neue Schneeleopardenanlage.

Wilhelma-Direktor Dr. Thomas Kölpin erklärte zur offiziellen Freigabe des Geheges: „Mit dem Neubau der Anlage haben wir einen Randbereich des Wilhelma-Geländes nutzbar gemacht. Die für andere Tierarten schwierige Hanglage ist für die Schneeleoparden optimal. Die mit nun 730 Quadratmetern vier Mal so große Außenfläche kann in drei Gehege unterteilt werden. Das ermöglicht uns, die Zucht der seltenen Tierart wieder aufzunehmen.” (Redaktion & Foto: Wilhelma Stuttgart)

ZURÜCK