Elektro-Breitling GmbH erhält Ausbildungspreis der Handwerkskammer Region Stuttgart

Die Elektro-Breitling GmbH freut sich über den Ausbildungspreis der Handwerkskammer Region Stuttgart, der für herausragende Qualität und Kontinuität in der Ausbildung vergeben wird. Aufgrund seines umfangreichen Engagements in der Ausbildung und Nachwuchsförderung wurde das Unternehmen in Holzgerlingen mit dem begehrten Bildungspreis der Handwerkskammer ausgezeichnet und erhielt als Preis einen Elektro Smart für die Ausbildung.

Für ihre Vorbildfunktion in Sachen Ausbildung und Nachwuchsförderung wurde die Elektro-Breitling GmbH mit dem Ausbildungspreis der Handwerkskammer Region Stuttgart ausgezeichnet. „Elektro-Breitling besticht seit Jahren durch eine hohe Kontinuität an Preisträgern und Kammersiegern und einer herausragenden Qualität in der Ausbildung“, begründet Hauptgeschäftsführer Thomas Hoefling in seiner Laudatio die Auszeichnung. Mit über 50 Azubis und 2 hauptberuflichen Ausbildern setzt das Unternehmen auch im Handwerk Maßstäbe.

Der Ausbildungspreis ist eine der begehrtesten Auszeichnungen im Handwerk und wird jedes Jahr auf der Lehrabschlussfeier der Kreishandwerkerschaft Böblingen verliehen. Aufgrund der Corona bedingten Einschränkungen und dem Ausfall der Feier, konnte die Preisverleihung nur in einem kleinen Rahmen in der Tagungsstätte TAVE Holzgerlingen stattfinden.

„Die Beweggründe für die Ausbildung junger Menschen liegen in der Zukunftssicherung des Unternehmens. Denn dem demografischen Wandel mit drohendem Fachkräftemangel ist mit einer fundierten eigenen Ausbildung des Nachwuchses am besten entgegen zu treten“, betont Hoefling. Das Handwerk setze ganz klar auf gute Ausbildung – weil das nun mal die beste Fachkräftepolitik sei. „Die Zukunft des Handwerks wird nicht davon abhängen, ob wir Aufträge generieren können, sondern mit welchem gut ausgebildeten Personal wir diese Aufträge bearbeiten können.“

Preisverleihung 2020 in Holzgerlingen

Bei der feierlichen Preisverleihung im TAVE in Holzgerlingen am 15. Oktober 2020, nahmen das gesamte Ausbildungsteam und die Geschäftsführer Klaus Finger, Martin Geissler und Jörg Veit, die Unternehmensauszeichnung im Namen ihrer Firma entgegen. Geschäftsführer Klaus Finger bedankte sich für die außerordentliche Wertschätzung des Ausbildungsengagements und erhielt sichtlich erfreut aus den Händen des Hauptgeschäftsführers Hoefling die neu gestaltet Trophäe.

Absolute Premiere in diesem Jahr ist der damit verbunden Preis. Ein Elektro Smart stellt die Handwerkskammer für die Mobilität der Breitling Auszubildenden zur Verfügung. Der Jahrgangsbeste im vierten Lehrjahr, Herr Markus Schneider, hat aus der Hand der stellvertretenden Hauptgeschäftsführerin Frau Engstler-Karrasch den Fahrzeugschlüssel in Empfang nehmen dürfen.

„Junge Azubis sind wie Reisende die nach dem Weg fragen“ führt Personalgeschäftsführer Veit in seiner Dankesrede aus, „Wir freuen uns sehr darüber, dass so viele Azubis uns heute ihr Vertrauen schenken, sie auf diesem wichtigen Abschnitt ihrer Reise begleiten zu dürfen.“ In den letzten Jahren hat Breitling durch die Professionalisierung des Recruitings und Ausbildung die Bewerber- und Azubianzahl enorm gesteigert. Veit würdigte die außerordentliche Leistung seiner Ausbilderin und Ausbilder, die häufig auch über den beruflichen Kontext hinaus sich für ihre Azubis engagieren. „Die Geschäftsleitung ist stolz auf alle an der Ausbildung beteiligten Mitarbeiter, allen voran unser gesamtes Ausbildungsteam, das als Wegbegleiter und Wegbereiter diesen Preis mehr als verdient hat” – so Veit.

Über die Auszeichnung “Ausbildungspreis Handwerkskammer Region Stuttgart 2020”

Viele Handwerksbetriebe in der Region Stuttgart bilden Jahr für Jahr Azubis aus, begleiten sie auf dem manchmal steinigen Weg durch ihre Ausbildung und setzen sich damit nachhaltig für die Fachkräftesicherung und die stabile Qualität im Handwerk ein. Als Anerkennung für herausragende Leistungen in diesem Bereich verleiht die Handwerkskammer einmal im Jahr ihren Ausbildungspreis. Absolute Premiere in diesem Jahr ist der als Preis ausgelobte smart EQ fortwo, der für die Auszubildenden in einem Zeitraum von 12 Monaten zur Verfügung gestellt wird.

Mit diesem Preis, der bis 2018 noch „Bildungspyramide“ hieß, möchte die Kammer besonders auch die Menschen wertschätzen, die für die Ausbildung in den Unternehmen hinter den Kulissen arbeiten.

Die Ausbildung bei Elektro-Breitling GmbH

Elektro-Breitling ist geprägt durch eine mehrfach ausgezeichnete Ausbildungskultur. Mit seinem engagierten Ausbildungsteam gelingt es dem Unternehmen auf besondere Weise, junge Menschen auf ihrem Weg in die Berufswelt zu begleiten.

Neben einem selbst auferlegten Verhaltenskodex und tollen Motivationsfaktoren, liegt der Ausbildungsfokus auf der Vermittlung wichtiger Fachinhalte, einem ausgeprägten Teamgeist, qualitativ hochwertiger Arbeit, dem guten Umgang miteinander und mit der Umwelt, persönlichen Entwicklungsmöglichkeiten innerhalb des Unternehmens, sozialen, gesundheitlichen sowie monetären Benefits, hochqualitativer Ausrüstung und dem immer offenen Ohr der Personalführung. Breitling legt besonderen Wert auf die Zufriedenheit seiner Mitarbeiter. Berufliche wie private Probleme werden gehört, ernst genommen und gemeinsam gelöst. Nach der Ausbildung soll und darf jeder dort arbeiten, wo er am glücklichsten ist. Das Ausbildungsteam und Personalchef Jörg Veit sind immer ansprechbar, führen regelmäßig Feedbackgespräche und machen die Themen der Azubi zu ihren eigenen. Und der Erfolg gibt Elektro-Breitling recht. Mit 16 Preisträgern, 2 Kammersieger und einem Kreissieger kann das Unternehmen auf eine durch und durch erfolgreiche Ausbildung blicken.

Text: EB-GRUPPE | JV

Ausbildungspreis_2020_2

v. l. n. r.: Ausbilder Marco Breitfeld, Geschäftsführer Einkauf Martin Geissler, Ausbildungsleiter Ralf Englert, Jahrgangsbester Markus Schneider, Geschäftsführer Personal Jörg Veit, Ausbilder Christoph Kolz, Geschäftsführender Gesellschafter Klaus Finger und Ausbilderin Christine Noller